Umschuldungsrechner Immobilien

Haus oder Wohnung umschulden - Rechner


Rechner mit Sondertilgung

Mit unserem Umschuldungsrechner für Immobilien eine Anschlussfinanzierung für Ihren Hauskredit berechnen (Anschlussfinanzierung - Rechner mit Sondertilgung). Dazu haben Sie mehrere Möglichkeiten um die Umschuldung für eine Hypothek zu berechnen. Die blauen Hinweise neben den Eingabefeldern geben dazu Hinweise und Hilfestellungen für den Rechner der Anschlussfinanzierung für Immobilien, ob Haus oder Wohnung. Sie können verschiedene Laufzeiten in Jahre und dazu die Sondertilgung nutzen. Ebenfalls eine passende Zinsbindung wie 10 Jahre, 12, 15, 20, 25 oder 30 Jahre feste Zinsen.

  • Baufinanzierung umschulden Rechner
  • Umschuldungsrechner Haus
  • Umschuldungsrechner Baufinanzierung
  • Umschuldungsrechner Hauskredit

Umschuldunsrechner für Baufinanzierung

Anschlussfinanzierung berechnen

  • Anschlussfinanzierung Rechner mit Sondertilgung
  • Anschlussfinanzierung Haus Rechner
  • Umschuldung Hypothekendarlehen Rechner
Rechner-Anleitung

Bitte tragen Sie in die 1. Spalte den jetzigen Immobilienwert inkl. Außenanlage und Grundstück ein. Das ist der Wert, zu dem Sie heute Ihre Immobilie bauen oder kaufen könnten. Falls Sie ein KfW Darlehen mit umschulden möchten, ziehen Sie alle Kredite zu einer Summe zusammen. Gleiches trifft für die Umschuldung einer Eigentumswohnung zu.
In die 2. Spalte tragen Sie das gewünschte Darlehen ein. Achtung! Wenn Sie zusätzlich weiteres Kapital für Ihre Immobilie benötigen, weil Sie noch modernisieren möchten, rechnen Sie die Summe einfach dazu und tragen einen Gesamtbetrag als Finanzierungssumme ein.
Sie haben die Möglichkeiten:

  1. Tilgung  zu wählen
  2. Zinsfestschreibung wählen
  3. Tilgungsplan anzeigen zu lassen
  4. Sondertilgung rechnen

Umschuldungsrechner Erklär-Video

Wie Sie unseren Umschuldungsrechner bedienen können, welche Zinsbindungen möglich sind und wie Sie eine Sondertilgung mit einbauen, erfahren Sie hier.
Schalten Sie bitte Ihren Ton ein!

Hier selbst rechnen

Umschuldung richtig beantragen

Wie schulden Sie eine Baufinanzierung richtig um?

Durch das Umschulden einer Baufinanzierung kann man von günstigeren Zinsen profitieren. Dadurch wird die monatliche Rate sinken und die Laufzeit eines Darlehens kann sich verkürzen. Einige Tipps und Schritte sollten Sie beachten, um eine Umschuldung der Baufinanzierung richtig zu gestalten und davon zu profitieren.

1. Prüfung der aktuellen Konditionen

  • Zuerst benötigen Sie die aktuelle Restschuld: Finden Sie mit Ihrem bestehenden Vertrag die aktuelle Restschuld zum Ablösetermin heraus.
  • Prüfen Sie, wann die Zinsbindung endet.

2. Überblick Marktzinsen verschaffen 

  • Recherchieren Sie die aktuellen Zinssätze: Vergleichen Sie aktuelle Bauzinsen verschiedener Banken, Bausparkassen oder auch Versicherungen. Dazu können Sie unseren Umschuldungsrechner mit aktuell hinterlegten Konditionen nutzen.

3. Konditionen auswerten

  • Nebenkosten: Prüfen Sie die entstehenden Nebenkosten, wie z.B. Vermittlungs-oder Bearbeitungsgebühren.
  • Vergleichen Sie den Zins und die Gesamtkosten über die Laufzeit der neuen Angebote.
  • Änderungsmöglichkeiten: Wie flexibel durch Sondertilgung, Ratenanpassung ist das neue Angebot?

4. Bestehende andere Privatkredite eventuell günstig mit umschulden?

  • Prüfen, ob sich die Einbindung bestehender Kredite rechnerisch lohnt.
  • Oft wir hierdurch die monatlich gesamte Belastung reduziert.

5Unterlagen zusammenstellen

  • Erforderliche Unterlagen bereitstellen wie z.B. Einkommensnachweise, Objektunterlagen, aktueller Grundbuchauszug, letzten Jahreskontoauszug und den dazu gehörigen Darlehensvertrag.

6. Kündigung des alten Darlehens

  • Kündigen Sie erst, wenn Sie eine verbindliche Zusage der neuen Bank schriftlich vorliegen haben.
  • Beachten Sie hierbei die Kündigungsfristen

7. Notarielle Beurkundung

  • Grundschuld übertragen: Die bestehende Grundschuld kann an die neue Bank abgetreten werden. Diese wird in Ausnahmefällen gelöscht und neu eingetragen. Dafür sorgt ihr Notar. Dieser erhält von der neuen Bank eine Grundschuldbestellungsurkunde.

8. Grundschuld eintragen

  • Der Notar: Der Notar beantragt die Eintragung der Grundschuld beim Grundbuchamt. Nach Eintragung der neuen Grundschuld, wird das alte Darlehen durch die neue Bank abgelöst.

9. Die neue Bank

  • Zahlung der 1. Rate: Zum nächsten Monatsersten nach Darlehensauszahlung bei der neuen Bank.
Baufinanzierung günstig umschulden

Überblick in einer Tabelle über unsere Zinsen, welche wir im Umschuldungsrechner hinterlegt haben. Bitte beachten Sie die Staffelung nach Darlehenshöhe, Beleihungsauslauf und Zinsbindung.

Zinsen Umschuldung